German

Hecker H2 Sport, 1928

Produktionszeitraum 1928
Motor JAP, London
Type: IOY
Hubraum: 344 ccm, ohv, double port
Leistung: ca. 14 PS
Vergaser: Fischer - Amal, Frankfurt
Getriebe: Hurth 2-Bolzen hängend
Motor vorne Trapezgabel Tigerwerk Köln, hinten keine Federung
Bereifung vorne 3,00 x 19 Drahtreifen,
hinten 3,5 x 19 Drahtreifen
Bremse Pränafa Halbnabe
Hauptscheinwerfer ohne
Tachometer ohne
Farbe Tiefschwarz
Linierung Siber
Tanklinierung silber mit schwarzer Doppellinie
Tankemblem Hecker -Emblem
Besonderheiten vermutlich Einzelanfertigung für einen Stuttgarter Privatfahrer (Hans Croneis) mit H3-Rahmen und diversen Modifikationen.