NSU

NSU 250cc Engine 1925-1928

NSU-1928-250cc-251S-Engine-VBr.jpg
NSU 1928 251 S Engine Diagram

Schnittzeichnung ohv-Motor NSU 251 S 1928



Die Entwicklung des 250er ohv-Motors oblag dem 1925 zu NSU gekommenen Chefkonstrukteur Ing. Otto Reitz. Er überarbeitete die Zweizylinder-V-Rennmodelle der großen Klassen und widmete sich der neuen Blockmotor-Modellreihe.

Der Motor der 250 cm³-Werks-rennmaschine 1926/27 leistete 13-15 PS bei 5000 bis 5300 U/min und ermöglichte Geschwindigkeiten bis ca. 120 km/h.

Das erste Sportmodell entstand 1926 in Anlehnung an das Konzept der Werksrennmaschine. Es wurde dann mit einem weiterentwickelten Motor ab 1928 hergestellt; gegenüber dem Prototyp mit geändertem Zylinderkopf, Auspuffrohr rechts und 7,75 l-Tank, anstatt des 9 l-Tanks.


The development of the 250cc ohv engine was undertaken in 1925 by NSU chief designer Ing. Otto Reitz. He revised the V-twin racing models of the larger classes and developed the new block engine model series.

The engine of the 250cc factory racing machine of 1926/27 made 13-15 hp at 5000 to 5300 rpm and allowed speeds of up to 120 km/h.

The first sports model was created in 1926 based on the concept of factory racer. The engine was further developed in 1928 with modified cylinder head, exhaust pipe on the right and a 7.75 litre tank replacing the 9 litre tank.

NSU 250cc ohv-Werksrenn 1926

NSU 250 cm³-ohv-Blockmotor Werksrennmaschine 1926
NSU 250cc ohv block motor factory racer of 1926

NSU 250 cm³ ohv-Motor 1927

NSU 250 cm³-ohv-Blockmotor
251 S Ausführung 1927

NSU 250 cc ohv block engine 251 S 1927

Source: Volker Bruse